Die Unterschiede zwischen LCD und OLED leicht erklärt

Wenn Sie sich einen neuen Fernseher anschaffen möchten, dann ist die Auswahl heutzutage echt riesig. Dabei können Sie sich zwischen einem LCD-, OLED- oder einem Plasma-Bildschirm entscheiden. In diesem Artikel erklären wir Ihnen die Unterschiede zwischen einem OLED- und einem LCD-Bildschirm.

Die Funktionsweise eines LCD-Bildschirms

Die Besonderheit bei einem LCD-Fernseher ist, dass Flüssigkristalle eingesetzt werden. Ein Kristall stellt dabei einen Pixel da, der von einer Hintergrundbeleuchtung angestrahlt wird.
Das Besondere ist, dass die Kristalle einzeln ausgerichtet werden können. Dadurch kann man verschiedene Einstellungen, wie weniger oder mehr Licht durchzulassen oder die Farbwiedergabe zu verändern, vorgenommen werden.
Hier erfahren Sie mehr.

Die Unterschiede zwischen LCD und OLED

Der OLED-Bildschirm hat die Besonderheit, dass er keine Hintergrundbeleuchtung benötigt. Beim OLED-Fernseher leuchtet jedes OLED für sich. Grund dafür sind zwei Elektroden, eines von beiden ist transparent, während beide sich zwischen verschiedenen organischen Halbleiterschichten befinden. Sobald Strom durch die Elektroden geschickt wird, leuchten diese Halbleiterschichten. Je nach Stromstärke wird dabei die Helligkeit reguliert.

Vorteile der OLED-Technik:

Der große Vorteil ist zum einen, dass der OLED-Bildschirm über selbstleuchtende Bildpunkte verfügt. Dadurch ist er wesentlich dünner und leichter als ein LCD-Bildschirm.
Zusätzlich ist die Auflösung wesentlich besser da ein deutlich höherer Kontrast erzeugt werden kann. Im Vergleich zum LCD-Bildschirm ist auch der Stromverbrauch beim OLED geringer. Zudem ist die OLED-Technologie noch nicht komplett entwickelt, sodass es durch aus möglich sein kann einen transparenten Fernseher zu entwickeln.

Die Nachteile von OLED-Geräten

Leider hat die neue Technologie nicht nur Vorteile. Durch die aufwendigere Fertigung und Produktion sind OLED-Geräte aktuell noch recht teuer im Vergleich zu ähnlichen LCD-Fernsehern.
Zusätzlich zu dem hohen Anschaffungspreis ist die geringe Lebensdauer ein entscheidendes Manko von OLED-Frnsehern.
Während LCD-Geräte etwa eine Lebensdauer von 100.000 Stunden haben, schafft ein OLED-Bildschirm derzeit nur 20.000 Stunden. Daher müssen Sie selber abwägen, ob für Sie die Vorteile überwiegen oder nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here