Uni-24.de Logo

Ein brummender Receiver ist nicht nur nervig und stört das Fernsehvergnügen, das Brummen kann auf einen Fehler hinweisen. Wir verraten Ihnen in diesem Praxistipp, wie Sie gegen das Brummen vorgehen können.

Ein Receiver mit einem Brummen hat oft einen Defekt. Wir geben nachfolgend Tipps, mit denen Sie das Brummen beseitigen können:

Zuerst sollten Sie alle Kabel kontrollieren. Finden Sie dabei einen Bruch in einem Kabel oder eine andere Beschädigung an einem Kabel, ist es selbstverständlich, dass Sie das betroffene Kabel austauschen.
Schenken Sie dabei dem Coax-Kabel besondere Aufmerksamkeit. Dieses muss nicht defekt sein, eine nicht ausreichende Abschirmung dieses Kabels verursacht ein Störsignal, welches sich in einem Brummton äußern könnte. Im Zweifelsfall erneuern Sie das Kabel.

Das Problem mit der Abschirmung kann genauso andere Geräte betreffen. Ein schlecht abgeschirmtes Gerät, welches sich angeschaltet und in der Nähe befindet, kann ein Brummen auslösen. Eine mit einem Netzfilter ausgestattete Mehrfachsteckdose kann hier Abhilfe schaffen.

Ein Fall, der nicht so oft eintritt aber möglich ist, ist, dass das Brummen vom Antennenkabel verursacht wird. Ein Mantelstromfilter verhindert den negativen Einfluss durch das Antennenkabel.

Die Störung kann von anderen Geräten ausgehen, wie einem schnurlosen Telefon mit zugehöriger Anlage oder einer Mikrowelle. Hier hilft nur Abstand. Abstand zwischen dem Receiver und dem störenden Gerät.

Bleibt es nicht nur bei dem Brummen und es treten zusätzlich noch Störungen in der Ton- und Bildqualität auf oder wird der Receiver heiß, liegt eventuell ein größerer Schaden vor. Jetzt bleibt nur sich nach einer möglichen Reparatur zu erkundigen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here