UHD und SUHD – darin bestehen die Unterschiede

Während einige TV-Geräte mit einer UHD-Auflösung ausgestattet sind, vefügen einige Samsung-Fernseher über SUHD. Wir zeigen Ihnen, worin die Unterschiede liegen.

UHD und SUHD – worin unterscheiden sich die Formate?

Während das UHD-Format bei vielen TV-Geräten bekannter Herstellern besteht, ist SUHD eine Erfindung von Samsung.

  • UHD steht für Ultra High Definition. Das Format hat ein Seitenverhältnis von 16:9 und eine Auflösung von 3840 × 2160 Pixel.
  • Die UHD-Auflösung ist vierfach höher als bei gewöhnlichem HD und sogar 20-fach höher als bei der Standardauflösung.
  • Wofür das zusätzliche S am Anfang von SUHD steht ist nicht bekannt.
  • Während die Auflösung beider Formate gleich ist, verfügt SUHD über die Nano-Crystal-Color-Technologie, die nach Herstellerangaben für ein feineres Farbbild sorgt.
  • Ein weiterer Unterschied liegt in der Farbtiefe. Während diese bei UHD 8 Bit beträgt, liegt sie bei SUHD bei 10 Bit. Dadurch wird bei SUHD-Geräten für höhere Sättigung und Kontrast gesorgt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here