Home » Sport-TV » Fußball Champions League legal im Internet gucken – alle Möglichkeiten

Fußball Champions League legal im Internet gucken – alle Möglichkeiten

  • by Anatoli Bauer
Fußball Champions League legal im Internet gucken - alle Möglichkeiten

Die UEFA Champions League ist das begehrteste Fußballturnier im europäischen Fußball. Die auch unter der „Königsklasse“ bekannte Liga wird an Werktagen unter der Woche ausgetragen. In Deutschland hält DAZN die Lizenz an den Übertragungsrechten der Spiele. DAZN ist aber nicht der einzige Anbieter im Internet, um die Spiele legal im Live Stream zu verfolgen.

UEFA überträgt Spiele der Champions League

International können Fans und Interessierte die Spiele der Champions League legal im Live Stream verfolgen. Zunächst ist ein Kundenkonto auf der Webseite der UEFA einzurichten, um die Spiele angucken zu dürfen. Das teils kostenpflichtige Programm beinhaltet neben ausgewählten Spielen Vor- und Nachberichte am Spieltag der Champions League. Das Angebot steht Zuschauern aus Deutschland in deutscher Sprache zur Verfügung.

DAZN sichert sich Rechte an der Champions League Übertragung

Die Rechte für die Übertragung der Spiele in der Champions League werden immer für einen festen Zeitraum von mehreren Jahren vergeben. Dabei erfolgt die Vergabe über Losanteile. Sie beinhalten bestimmte Übertragungspakete, um die sich die Fernsehanstalten bewerben. DAZN hat sich die Rechte vorerst gesichert und löst damit Sky ab, die international aber nicht vollständig leer ausgehen. DAZN bietet das Programm vor allem online an, wenngleich auch die Übertragung im Fernsehen stattfindet. Dazu geeignet ist ein Smart-TV, über das sich User online einloggen, um die Spiele direkt auf dem Fernseher zu verfolgen. Wer unterwegs ist, nutzt das Angebot von DAZN über seinen Account.

Der Anbieter stellt den Zuschauern verschiedene Pakete zur Verfügung. Möglich sind Abos für die gesamte Saison und einzelne Spiele. Wer nicht alle Spiele legal im Live Stream angucken möchte, bucht für sein Lieblingsspiel ein Ticket bei DAZN. Das Spiel steht am Spieltag mit allen zusätzlichen Berichten zur Verfügung. Im Nachhinein können Inhaber eines DAZN Accounts die Highlights aller oder ausgewählter Partien ansehen.

International via Sky Champions League genießen

Personen, die in mehreren Staaten unterwegs sind, ob aus beruflichen oder privaten Gründen, können sich zusätzlich ein Sky Abo einrichten, um international die Spiele der Champions League anzugucken. Allerdings ist das mobil nur möglich, wenn der Zuschauer die SIM eines Anbieters des Landes in seinem mobilen Endgerät einlegt, in dem das Angebot via Sky genutzt wird. Zur Nutzung des Angebots ist bei Sky ein Nutzerkonto anzulegen, um die Identifizierung sicherzustellen. Die Angebote von Sky sind kostenpflichtig und legal.

Amazon als Alternative

Ein Übertragungslos hat sich Amazon gesichert. Insgesamt überträgt der Anbieter via Live Stream online 16 Partien während einer Saison. Zuschauer haben keinen Einfluss auf die Spielübertragungen. Der Anbieter darf nur nach den Richtlinien der UEFA Spiele übertragen und bekommt diese aufgrund des erworbenen Loses zugewiesen. Das Angebot von Amazon steht nur Inhabern eines Amazon Accounts zur Verfügung.

Champions League via VPN gucken

In einigen Ländern werden einzelne Partien der Champions League im Free TV übertragen. Wer aus Deutschland auf das Angebot zugreifen möchte, benötigt VPN. Durch das Einloggen via VPN in einem Staat, dass den Live Stream aus dem Free TV online überträgt, steht das Programm zur Verfügung. Einige Staaten erkennen, dass es sich um VPN handelt und kein direkter Zugriff im Staat selbst erfolgt. Sie sind in der Lage, den Zugriff auf die Liveübertragung zu blockieren. Zwar ist es legal, die Spiele via VPN zu verfolgen, allerdings ist die Übertragung nicht immer gesichert. Häufig kommt es zu Übertragungsunterbrechungen oder Zeitverzögerungen.

Live Stream Angebote sind nicht immer legal

Online gibt es eine Vielzahl an weiteren Anbietern, die versprechen, die Spiele der Champions League live zu streamen. Das ist in den meisten Fällen illegal oder führt zu einem undurchsichtigen Abo, der nichts mit der Champions League zu tun hat. Die Anbieter versuchen illegal die Spiele zu streamen und der Zuschauer macht sich unter Umständen dadurch strafbar. Außerdem wird von Verbraucherschützern immer wieder gewarnt, dass die Anbieter durch undurchsichtige Informationen Nutzer dazu bringen, dubiose Abos abzuschließen. Deshalb gilt der gute Rat: Wer legal einen Live Stream nutzt, um die Spiele der Champions League zu gucken, geht keine illegalen Risiken ein und zahlt im Vergleich zu einer Strafe für die illegale Nutzung deutlich weniger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.