Home » TV » Ich empfange 2 ASTRA 1e 1g 3a über Satellit – was tun?

Ich empfange 2 ASTRA 1e 1g 3a über Satellit – was tun?

  • by Anatoli Bauer

Nutzer von Satelliten-TV und Receiver befinden sich immer wieder in der merkwürdigen Lage, wo sie verschiedene, inkorrekte ASTRA Satelliten empfangen. Zum Beispiel ASTRA 1e, 1g und 3a. Das führt dann zu Verwirrung, denn das sind nicht die Satelliten, auf denen ASTRA sendet und entsprechend nicht die Frequenzen, die zum Fernsehen benötigt werden. Darüber, was man dagegen tun kann, geht es in diesem Artikel.

Was sind ASTRA 1e, 1g und 3a für Satelliten?

Bei den Satelliten ASTRA 1e, 1g und 3a handelt es sich um alte Satelliten für den TV Empfang, die von den in Deutschland üblichen ASTRA-Receivern genutzt werden, um Satellitenfernsehen zu empfangen. Bei ASTRA 1e, 1g und 3a handelt es sich jedoch um ältere Satelliten, die nicht mehr aktiv am Sendebetrieb teilnehmen und auch nichts mehr übertragen. Dennoch befinden sich diese Satelliten natürlich in unserer Erdumlaufbahn und werden daher von den Receivern teilweise angezeigt.

Fehlerhafte Anzeigen können für Verwirrung sorgen

Zunächst einmal gilt es einen wichtigen Punkt zu klären: Die ASTRA Satelliten 1e, 1g und 3a sind in der Regel bei der richtigen Ausrichtung der Schüssel nicht zu empfangen. Diese befinden sich nämlich nicht nur auf einer anderen Position, sondern senden auch bereits seit längerer Zeit gar keine Programme mehr.

Das Problem ist, dass viele Satelliten-Receiver diese Satelliten fälschlicherweise anzeigen. Grund dafür ist, dass ASTRA 1e, 1g und 3a auf derselben oder einer ähnlichen Frequenz sendet, wie die aktuellen, korrekten ASTRA Satelliten. Namentlich ASTRA 19.2. Das führt dazu, dass der Receiver fälschlicherweise anzeigt, dass auch diese Satelliten empfangen werden können. Lediglich der Qualitäts- und Stärke-Balken fehlt. Grund dafür ist, dass diese Satelliten natürlich nicht empfangen werden können.

Was kann man gegen diese fehlerhaften Anzeigen tun?

Wie kann man das Problem lösen? Leider gar nicht. Es handelt sich um ein Problem mit dem Hersteller und dem Receiver, der einfach aufgrund der ähnlichen bzw. gleichen Frequenzen Probleme bekommt. Hier muss man also einfach nur den richtigen Satelliten ASTRA 19.02 auswählen. Die anderen Satelliten, die angezeigt werden, kann man einfach ignorieren und sollte das auch tun, da es sonst zu Chaos und Verwirrung bei den Sendelisten und den Sendern kommen kann.

Die Anpeilung eines Satelliten erfolgt darüber hinaus stets über die Positionierung der Schüssel und nicht über den Receiver. Im Receiver muss einfach immer nur der richtige Satellit ausgewählt werden und mehr nicht. Wird also sichergestellt, dass die Schüssel die korrekte Ausrichtung hat, wird auch nur der korrekte Satellit empfangen, der dann im Receiver noch ausgewählt werden muss. Danach kann der Sendersuchlauf gestartet werden, um die notwendigen Programme zu erkennen und zu speichern.

Woher weiß man, ob die Schüssel richtig ausgerichtet ist?

Der Receiver zeigt in der Regel in der Konfiguration die Ausrichtung der Schüssel an. Hier bietet es sich an, mit zwei Personen zu arbeiten. Eine Person richtige die Schüssel aus, während die andere auf dem Fernseher die Daten abliest und Anweisungen gibt. Darüber hinaus kann man bei der korrekten Ausrichtung der Schüssel außerdem im Normalfall ein starkes Testsignal hören. Ansonsten gibt es auch die Möglichkeit, die Satellitenschüssel von einem professionellen Fernsehtechniker ausrichten und einstellen zu lassen. Dieser Schritt macht am wenigsten Arbeit und garantiert, dass alles richtig ausgerichtet und konfiguriert ist, um sofort mit der Schüssel fernsehen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.